Plotterdateien von Leise bis Laut.
facebook instagram pinterest
logo

Chill mal Muddi…

geschrieben von Katharina

… Ein Satz den man sich im Leben mit Kindern öfters einprägen muss.

Es fängt bei der Geburt an auf die ich jetzt natürlich nicht weiter eingehe ;-)

Dann hat man ein kleines Bündel zuhause von dem alle glauben es schläft und isst nur :-) Haste gedacht!!!

Wenn man 2 Wochen nach der Geburt bereits wieder Arbeiten geht bleibt einiges auf der Strecke… Haushalt, teilweise das „große“ Kind, man selbst etc.

Man versucht also alles aufzuholen wenn das kleine Paket schläft und man mal ein bisschen Zeit hat.
Nicht gut! Man sollte sich erlauben in der Zeit 5 grade sein zu lassen, zu schlafen oder einfach eine Tasse Kaffee zu genießen.
Man MUSS sich einfach sagen: CHILL MAL MUDDI!Nadelzauber02

Es wird ja besser… oder etwa nicht?

Das kleine Paket hat irgendwann einen Schlafrhythmus, es wird mobiler , es kann bald krabbeln und laufen!

Nachdem deine Weihnachstdeko (inkl. viiiiieeeeeeeeeeeeel Glitzerzeug) zum 300sten Mal vom Tisch und allen erreichbaren Schränken abgeräumt wurde kannst du entweder an die Decke gehen, die Deko wegschmeißen und nie wieder welche kaufen, zumindest in den nächsten Jahren nicht.

Oder du holst den Staubsauger ( der freut sich über ein bisschen Glitzer in seiner Welt), stellst alles wieder hin inkl. Glitzer und Kunstschnee und sagst dir: CHILL MAL MUDDI!
Denn es gibt schlimmeres.Nadelzauber05

Nachdem sie alleine Essen gelernt haben und du erfolglos versucht hast deinem Kind zu erklären das Essen nicht auf den Fußboden gehört oder sie es bitte nicht den Hunden geben soll hast du wieder 2 Möglichkeiten.

Entweder die Hunde zum Essen raus verfrachten (verhindert das sie 3/4 des Essens deines Kindes bekommen ;-) ) und den kompletten Küchenboden mit Malervlies auslegen oder du lässt die Hunde sich freuen das sie auch etwas abbekommen, holst hinterher den Wischer und sagst dir: CHILL MAL MUDDI!

Dann geht das Kind in die Krippe.
Glaubt mir das ist für Mutties viel schlimmer als für Kinder ;-)

Du gibst dein Kind das erste mal für einen halben Tag weg. Dein Kind spaziert in die Gruppe als wenn es nie etwas anderes gemacht hat. DU hast wieder 2 Möglichkeiten!

Vor der Tür stehen bleiben und weinen, weil es eine total ungewohnte Situation ist und du gar nicht weißt was du mit deiner Zeit anfangen sollst oder du fährst nach hause, legst 5 Minuten die Beine hoch, drehst die Musik voll auf und sagst dir : CHILL MAL MUDDI!Nadelzauber04

Du bist zum Kaffeetrinken bei einer Freundin eingeladen.
Die Kinder sehen ordentlich aus und du bist bis jetzt nur 5 Minuten zu spät ;-)
Was passiert auf dem Weg zum Auto?
Richtig!!! Das kleine Kind rutscht aus, landet mit dem Popo im Matsch und du hast das ganze Spiel mit umziehen nochmal…

Und du ahnst es schon… Du hast wieder 2 Möglichkeiten…

Entweder es bricht aus dir heraus das ihr sowieso schon zu spät kommt und das das Kind auch 1x aufpassen kann und hören soll wenn du sagst das es bitte nicht rennen soll, gehst trotzdem rein, ziehst das Kind um und landest mit schlechter Laune viel zu spät bei deiner Freundin.
Oder du platzt kurz innerlich, seufzt , machst ein Foto weil es eigentlich total genial aussieht und zum schreien komisch ist, gehst rein, ziehst das Kind um, landest mit guter Laune bei deiner Freundin, zeigst ihr das Bild und sagst dir: CHILL MAL MUDDI!

Nadelzauber03
Es ist brütend heiß draußen und Kinder lieben Eis!
Nachden das Eis zum 4ten Mal im Sand um den Pool gelandet ist hast du, RICHTIG!, wieder 2 Möglichkeiten.

Entweder du verweigerst deinem Kind ein weiteres Eis während die Große Schwester, die ihres ja nicht fallen gelassen hat, am essen ist und verbringst den restlichen Nachmittag mit einem weinenden Kind nachdem du versucht hast einer 2 Jährigen zu erklären das man das Eis nicht 4 Mal fallen lässt und es deshalb keins mehr gibt (netter Versuch) oder du trottest zum Gefrierfach, holst deinem Kind noch ein Wassereis, hoffst das es nicht nochmal runterfällt und sagst dir: CHILL MAL MUDDI!

Irgendwann kommt dann die Pubertät… Ich entschuldige mit hiermit offiziell bei meinem Vater, falls ich wirklich auch so gewesen bin!!!!

Die Große steckt nämlich grade mitten in der Vorpubertät und ich bin echt gespannt was noch so kommt!

Normale Antworten, aufgeräumte Zimmer, Hilfe jeglicher Art (es sei denn es geht um ihre Schwester), Verständnis für Dinge die schon 500 mal gesagt wurden und fristgerecht abgegebene Zettel sind nämlich jetzt schon aus!

Was machst du also?Nadelzauber01

Natürlich kannst du den halben Tag schreiend durchs Haus laufen, Hausarrest erteilen (dann geht sie ja gar nicht mehr raus), Handy wegnehmen (liegt eh bloß in der Ecke), Taschengeld streichen oder den Zettel der Schule eben nicht mehr unterschreiben wenn er wieder erst 5 Minuten vorm ins Bett gehen auf dem Küchentisch liegt mit einer Notiz das es ihr leid tut.

Aber du musst ein paar Sachen lernen!
Du musst lernen das du wahrscheinlich genauso warst.
Du musst lernen das deine Eltern so lieb waren und dir kein One-way Ticket zum Mond gekauft haben!
Du musst lernen das es allen anderen auch so geht!
Du musst lernen das du nichts, so richtig überhaupt nichts, dagegen machen kannst weil Kinder UND ELTERN eben so sind!

Du musst lernen die Diskussion auch mal an Papa zu übergeben, dir einen Kaffee machen, dich auf den Balkon zu setzen und dir zu sagen: CHILL MAL MUDDI!!!!

Mehr von Katharina und ihren zwei Mädels gibt’s auf ihrer Facebook Seite.
Die Datei Chill mal Muddi findet ihr hier.

Verlinkt bei RUMS.



Eine Antwort zu “Chill mal Muddi…”

  1. Kristin sagt:

    Beim Lesen herzhaft gelacht und mit jeder beschriebenen Szene gedacht: „Kenn ich.“ Und recht hast du, man sollte all diese Dinge mal mit dem gechillten Auge sehen. Tut uns Mamis gut und den lieben Kleinen auch. Vielen Dank für diese so schön beschriebenen Gedanken! Ich werde es gleich mal umsetzen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *